Die Macht des positiven Denkens.

Photo by Donald Tong on Pexels.com

Ich möchte ganz ehrlich zu dir sein. Ich bin am liebsten mit meiner rosaroten Brille durch die Gegend gelaufen und habe immer alles positiv gesehen. Meine Antwort war stets: Es geht mir gut, ohne zu überprüfen, wie es tatsächlich war.

Das nennt man Selbstsabotage oder ich verarsch mich selber.

Versteh mich nicht falsch, positiv Denken ist total ok und richtig. Aber Lebenssituationen und Ereignisse schön zu reden, ist doch nur eine Art der Verdrängung und Probleme lösen sich dadurch auch nicht.

Hier bin ich dann irgendwann zu dem Entschluss gekommen, meine Denkweise zu ändern.

Die rosarote Brille habe ich schon lange abgelegt und sie eingetauscht gegen eine

So-möchte-ich-es-haben-Einstellung.

Bedeutet

Positives Denken = Zielgerichtetes Denken

🦋 Wie möchtest du sein?

🦋 Wie möchtest du leben?

🦋 Wie viel Geld möchtest du verdienen?

🦋 Wie sieht dein perfekter Tag aus?

🦋 Was auch immer, richte dich aus und alles andere wird folgen.

Merke ‼️
Weniger an das Denken, was du nicht möchtest.

Starte doch gleich mit einem Selbstexperiment und schreib dein SO-MÖCHTE-ICH-ES-HABEN auf ein Blatt Papier und dann lies es dir immer wieder laut vor. Und das ganze machst du täglich. Dann warte was passiert.

Alles Liebe für dich

aus meinem Herz in dein Herz

Carina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: